..
/ cscw / home /
 

M.Sc. David Struzek

Projektkoordinator im Projekt Active City Innovation und wissenschaftlicher Mitarbeiter in den Projekten Digitale Dorfmitte und Cognitive Village.

Raum: US-E 116
Telefon: +49 (0) 271/ 740 3069
Mail: david.struzek(at)uni-siegen.de

Vita

David Struzek arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik an der Universität Siegen im Bereich „IT für die alternde Gesellschaft“. Seit dem 1.6. koordiniert er das Forschungsprojekt Acitve City Innovations an der Universität Siegen, das sich unter anderem mit dem Thema „Freude und Bewegung im öffentlichen Raum“ beschäftigt. Zudem unterstützt im Projekt Digi.DoM (www.digitale-dorfmitte.de) das Team bei der Einführung und Erforschung von Alltagstechnologien mit Schwerpunkt auf ältere DorfbewohnerInnen.

Der Schwerpunkt seiner Doktorarbeit behandelt das Thema „Smart Rural Areas“ aus der Perspektive der Sozialinformatik zur Förderung der gesellschaftlichen Teilhabe durch Technologie. David Struzek absolvierte seinen Master (M.Sc.) in Human Computer Interaction am gleichnamigen Lehrstuhl. Im Rahmen seiner Masterarbeit untersuchte er im BMBF-geförderten Forschungsprojekt „Cognitive Village“ die Entwicklung eines persuasiven Systems zur Bewegungssteigerung im Kontext der alternden Gesellschaft. Den Bachelor (B.Sc.) hat Herr Struzek an der TH Köln im Studiengang Medieninformatik erlangt. In seiner Bachelorarbeit beschäftigte sich in dem von der Universität Siegen durchgeführten Kooperationsprojekt „Hilfe, Rat & Tat für Mieterinnen und Mieter“ mit den Gestaltungsanforderungen mobiler Endgeräte für älterer Nutzerinnen und Nutzer.

Weiteres Forschungsinteresse hat Herr Struzek im Bereich Human-Computer-Interaction, User Experience, Usability & Accessibility und Creative Science. Weitere Erfahrungen sammelte Herr Struzek durch seine Selbstständig im Bereich Webdesign/-programmierung und Art Licensing.

Active City Innovation

Die Universität Siegen möchte in einem experimentalen Szenario mit dem Schwerpunkt „Tanz und Bewegungsfreude im öffentlichen Raum“ BürgerInnen der Stadt Siegen mit Hilfe technischer Alltagslösungen im öffentlichen Raum zum (gemeinsamen) Tanzen und Bewegen motivieren. Erfahrungen und Ergebnisse dieses Szenarios und der entwickelten Anwendungen, sollen dem Projekt „Active City Innovation“ zu Verfügung gestellt werden, das als Ziel den Aufbau eines anwendbaren Leitfadens zur Entwicklung von aktiven Städten anstrebt. Aktive Städte versuchen durch innovative Konzepte die Bewegung und das Wohlbefinden der BürgerInnen zu steigern und damit die Lebensqualität zu verbessern.

„Active City Innovation“ (ACI) ist ein Teilprojekt des großen internationalen Sport-Innovations-Netzwerks Projekts (SINN-I),  das sich zum Ziel gesetzt hat, Innovationen in den Bereichen Bewegung, Gesundheit und Lebens- und Bewegungsfreude weltweit zu fördern.

Weitere Informationen zu ACI und SINN-I:
https://www.sinn.international/

Digitale Dorfmitte

Digitale Dorf.Mitte (Digi.DoM) setzt an den Themen und Bedürfnissen der Dörfer und ihrer Bewohnerschaft an, nimmt bestehende Projekte und Initiativen zum Anlass konkreter digitaler Entwicklung und ist Teil einer übergeordneten regionalen Strategie. Bewährte technische Lösungen werden projektbezogen angepasst. Digitale Dorf.Mitte hat eine Laufzeit von rund zweieinhalb Jahren (12/2017 – 4/2020). Es ist ein Projekt der Universität Siegen, das vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft im Rahmen des Programms „Land.Digital: Chancen der Digitalisierung für ländliche Räume“ gefördert wird. Kooperationspartner sind die LEADER-Region Wittgenstein und die Regionale Südwestfalen 2025 mit dem Schwerpunkt Digitalisierung.

Weitere Informationen zu Digitale Dorfmitte
https://www.digitale-dorfmitte.de

Cognitive Village/ Vernetztes Dorf – Adaptiv-Lernende, technische Alltagsbegleiter im Alter (BMBF 2015-2018)

Das Verbundprojekt verfolgt das Ziel, lernende und mobile technische Lösungen mit der vorhandenen, individuellen Wohnstruktur älterer Menschen und deren sozialen Netzwerken zu verknüpfen (Cognitive Village). Mit deren Hilfe sollen sich ältere Menschen in ihrem lokalen Umfeld leicht zugängliche Unterstützung organisieren, um trotz geistiger und/oder körperlicher Defizite weitgehend autonom leben zu können. Diese Lösungen sollen relativ einfach und niedrigschwellig gehalten werden, um die technischen, wirtschaftlichen und politischen Umsetzungschancen zu erhöhen. Nutzerperspektive älterer Menschen und ihrer sozialen Netzwerke sowie weiterer relevanter Stakeholder, die für eine Versorgung im Nahumfeld relevant sind, sichern partizipative Gestaltungsansätze eine alltagstaugliche Einbettung und Passung der technischen Lösungen. Die Lösungen werden in zwei unterschiedliche Wohnungs- und Siedlungsstrukturen eingebettet (Stadtteil und Dorf), um die Effekte des Wohn- und Lebensumfelds auf technische Lösungen ermitteln zu können.

Weitere Informationen: http://cognitive-village.de/

Publikationen

2020

David Struzek, Martin Dickel, Dave Randall, Claudia Müller (2020) How live streaming church services promotes social participation in rural areas, Interactions 27(1), S. 64-69, doi:10.1145/3373263

2019

Jutta Jung-Henrich, David Struzek, Claudia Müller (2019) Sensor Literacy in the field of e-Health

Claudia Müller, Heidi Kasper, Katharina Pelzelmayer, Karin van Holten, David Struzek, Martin Dickel (2019) Designing for Sustainable Caring Communities-the CareComLabs Framework, Proceedings of the 17th European Conference on Computer-Supported Cooperative Work-Demos and Posters

David Struzek, Martin Dickel, Claudia Müller (2019) Co-Design von Community-Technologien im ländlichen Raum, DGG & DGGG Jahreskongress «Versorgung und Teilhabe», Berlin, Germany: Deutsche Gesellschaft für Gerontologie und Geriatrie e.V. Berlin

Claudia Müller, Heidi Kasper, Katharina Pelzelmayer, Karin van Holten, David Struzek, Martin Dickel (2019) Designing for Sustainable Caring Communities – the CareComLabs Framework., Proceedings of the 17th European Conference on Computer-Supported Cooperative Work: The International Venue on Practice-centred Computing and the Design of Cooperation Technologies, doi:10.18420/ecscw2019_p09

David Struzek, Claudia Müller, Alexander Boden (2019) Development of an Everyday Persuasive App for Movement Motivation for Older Adults., Proceedings of the 17th European Conference on Computer-Supported Cooperative Work: The International Venue on Practice-centred Computing and the Design of Cooperation Technologies -Demos and Posters, Reports of the European Society for Socially Embedded , doi:10.18420/ecscw2019_d04

David Struzek, Claudia Müller, Alexander Boden (2019) Development of an Everyday Persuasive App for Movement Motivation for Older Adults., Proceedings of the 17th European Conference on Computer-Supported Cooperative Work: The International Venue on Practice-centred Computing and the Design of Cooperation Technologies - Demos and Posters, Reports of the European Society for Socially Embedded Technologies (ISSN 2510-2591), doi:10.18420/ecscw2019_d04

2017

Claudia Müller, Marén Schorch, David Struzek, Marleen Neumann (2017) Technology Probes als Mittel zur Unterstützung der Technik-Aneignung, Mensch und Computer 2017 - Workshopband, Manuel Burghardt, Raphael Wimmer, Christian Wolff, Christa Womser-Hacker (Hrsg.), S. 87-93, Regensburg: Gesellschaft für Informatik e.V., pdf

David Struzek, Marleen Neumann, Claudia Müller, Marén Schorch, Dominik Hornung (2017) Aneignungshilfen für Senioren-Projektpartner – am Beispiel Google Drive, Mensch und Computer 2017, M. Burghardt, R. Wimmer, C. & Wolff, C. Womser-Hacker (Hrsg.), S. 249 - 253, Regensburg: (Hrsg.) Gesellschaft für Informatik e.V., pdf, doi:10.18420/muc2017-mci-0349