..
/ cscw / home /
 

Ausschreibung einer Masterarbeit/Projektarbeit: Active City Innovation

Placemaking als Konzept zur Ermittlung idealer Bewegungs- und Begegnungsräume unter Einsatz/Entwicklung sozio-technischer Systeme

Stichworte:

Public spaces, dance, sound installation, physical activity, socio-informatics, placemaking, urban regions, culture

Hintergrund:

Im SINN-i Teilprojekt Acitve City Innovation wird untersucht wie urbane Räume zu attraktiven Bewegungsräumen werden können. Die zunehmende Reduzierung von innerstädtischen Grünflächen und Freiräumen stellt eine von vielen Barrieren dar, die Menschen davon abhalten sich vermehrt zu bewegen. Durch die Entwicklung, Implementierung und Evaluation von 12 Experimentation Scenarios zur Bewegungsförderung soll ein Handbuch entstehen, dass es möglich macht die entwickelten Szenarien in weiteren Städten und Kommunen zu implementieren. Die unterschiedlichen Themen werden von Partnern aus Deutschland, Großbritannien, Spanien, Japan und Südafrika durchgeführt. Die Universität Siegen beschäftigt sich mit dem Szenario Public Dancing.

Tanzen kann nicht nur die Gesundheit und Beweglichkeit fördern, sondern auch Spaß machen und Menschen verschiedener Kulturen und Altersgruppen miteinander verbinden.

Um Menschen unabhängig von ihren Erfahrungen und Hintergründen gemeinsamen zum Tanzen zu bringen, bedarf es öffentlicher Musik- und Tanzräume die Menschen das Gefühl der Sicherheit und Motivation vermitteln. So könnten innerstädtische Räume kreiert werden, die Menschen beim Einkaufen oder beim Spazieren in der Innenstadt zum Mitmachen motivieren. Gleichzeitig dürfen Menschen außerhalb dieser Räume nicht gestört werden. Die Auswahl derartiger Räume ist für die Partizipation der Bürger daher sehr wichtig. Gleichzeitig stellt sich die Frage, welche Rolle Technik bei der Partizipation und Motivation spielt und wie die Umsetzung der Technik aussehen kann?

Fragen die in der Projekt-/Abschlussarbeit zu beantworten sind:

  • Was sind die Anforderungen an die Stadt / die Stakeholder / den zu gestaltenden Raum?
  • Wie können Daten bei der Durchführung gesammelt werden?
  • Welche Herausforderungen müssen berücksichtigt werden?
  • Wie können Menschen verschiedener Altersgruppen zur Teilnahme motiviert/sensibilisiert werden?
  • Wie sieht die Implementation des neuen Systems konkret aus?

Fachliche Anforderungen:

  • Eigenständiges Arbeiten, Engagement und Spaß an der Arbeit im Team
  • Kommunikativ und bereit mit Nutzern zu arbeiten
  • Interesse an partizipativen Ansätzen (Participatory Design, Community Based Participatory Research)
  • Vorerfahrungen in qualitativer Arbeit und Empirie
  • Eigenständige Entwicklung eines Prototypen

Mehr Informationen:

David Struzek (david.struzek@uni-siegen.de)

Jun.-Prof. Dr. Claudia Müller (Claudia.Mueller@uni-siegen.de)

Teilnehmer:

Studierende der HCI, Wirtschaftsinformatik oder verwandter Studiengänge.

Als Projektarbeit auch mit mehreren Teilnehmern möglich.

Beginn: Ab sofort

Weitere Informationen zu Active City Innovation: